Müll richtig trennen

Du möchtest wissen, wie richtige Mülltrennung in Deutschland funktioniert?

Um Deinen Hausmüll zu trennen, stehen bei Dir zuhause verschiedene Tonnen zur Verfügung:

Graue oder schwarze Tonne

für Restmüll

Papiertonne

für Papiermüll (Papier, Pappe und Karton)

Biotonne

für organische Abfälle

Gelbe Tonne/Gelber Sack

für Leichtverpackungen aus Kunststoff, Aluminium, Weißblech und Verbundmaterialien wie Getränkekartons.

Mancherorts gibt es auch regionale Besonderheiten, wie die Sammlung auf Wertstoffhöfen oder die Wertstofftonne, in der auch Materialien aus Kunst- und Verbundstoff und Metall gesammelt werden, die keine Verpackung sind.

Einige Abfälle kannst Du nicht bei Dir zuhause entsorgen. Für diese Abfälle stehen öffentliche Sammelbehälter und Sammelstellen zur Verfügung, beispielsweise:

Altglascontainer

um braunes, grünes, weißes und buntes Glas (Glasbehälter und -flaschen) zu entsorgen.

Recycling- und Wertstoffhöfe

die Sondermüll wie z. B. Farbreste, Elektroschrott und Tapetenreste entgegennehmen und die Abholung von Sperrmüll und Elektro-Altgeräten organisieren. Genauere Informationen findest Du auf der Webseite der jeweiligen öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger (Recycling- oder Wertstoffhöfe).

Papiercontainer

in denen größere Mengen Pappe, Kartons und Papier entsorgt werden können, gibt es nur mancherorts in Deutschland.

Wertstofftonnen

In manchen Regionen gibt es Wertstofftonnen, in denen alle Abfälle aus Kunststoff, Aluminium, Weißblech und Verbundmaterialien entsorgt werden können, auch, wenn sie keine Verpackung sind.

Container für Altkleider

in denen ausrangierte Kleidung zu Wiederverwertung gesammelt wird.

Sammelbehälter

Der Handel stellt mancherorts Sammelbehälter für recyclebare Abfälle oder Sondermüll auf zum Beispiel für Korken oder leere Batterien.

Einzelhändler

nehmen defekte Elektrogeräte wie Handys, Batterien oder Tintenpatronen/Drucker-Toner zurück. Diese sorgen für eine fachgerechte Entsorgung. Kleinere Elektro-Geräte müssen vom Einzelhändler zurückgenommnen werden, auch wenn vor Ort kein neues Gerät gekauft wird. Größere Elektro-Altgeräte können beim Kauf eines neuen Gerätes der gleichen Art kostenfrei zurückgegeben werden.

Mehr Informationen zur korrekten Entsorgung von Elektro-Altgeräten findest Du bei der Kampagne „Plan E“.

Das Wichtigste im Überblick


Die wichtigsten Tipps & Tricks zur Mülltrennung

Mülltrennung leicht gemacht: Wer Müll richtig trennen möchte, findet hier die wichtigsten Tipps & Tricks zur Mülltrennung.

Allgemeines:

1.

Verpackungen werden je nach Materialart in unterschiedlichen Abfalltonnen gesammelt:

• in der Papiertonne
• im Gelben Sack/in der Gelben Tonne oder in der Wertstofftonne
• in Altglascontainern
• Rest- und Bioabfälle gehören in die dafür zur Verfügung stehenden Behälter

2.

Unterschiedliche Bestandteile einer Verpackung sollten voneinander getrennt werden, zum Beispiel Verpackungen und ihre Deckel. Die einzelnen Komponenten werden dann je nach Material in der dafür vorgesehenen Tonne gesammelt. Nur so können Sortieranlagen die Materialien erkennen, sie voneinander getrennt sortieren, so dass die unterschiedlichen Materialien recycelt werden können.

3.

Verpackungen sollten auch nicht ineinander gestapelt werden. Sie können lose im Gelben Sack oder der Gelben Tonne gesammelt werden.

4.

Verpackungen müssen nicht ausgewaschen werden, sollten aber restentleert sein.

5.

Glasbehälter und -flaschen gehören nach Farben sortiert in die unterschiedlichen Glascontainer. Blaues Glas gehört in den Container für Grünglas.

6.

Papp-Verpackungen sollten vor der Entsorgung zusammengefaltet werden. So werden überfüllte Altpapiertonnen vermieden und es kann mehr Papier gesammelt werden.

7.

Restmüll sollte unter keinen Umständen in den Sammelbehältnissen für gebrauchte Verpackungen (Gelbe Tonne/Gelber Sack, Papiertonne, Glascontainer) entsorgt werden. Er behindert die Sortierung und das Recycling der gesammelten Verpackungen erheblich und kann es teilweise unmöglich machen.

Zur Abholung

8.

Die Abfallbehälter sollten zur Leerung am Abholtermin pünktlich am vorgegebenen Punkt am Straßenrand positioniert werden.

Alle Tipps und den lokalen Abfallkalender mit allen Abfuhrterminen kannst Du bei Deinem regionalen Entsorger im Detail nachlesen, unser Abfallberater führt Dich direkt dorthin.